Uncategorized

SILVESTER 2020 – „FEIERN OHNE FEUERN“

Projekt vom Verein Lebensraum Donau-Ameisberg gegen die alljährliche Silversterknallerei die nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit von Mensch und Tier gefährdet


Feuerwerke sind zwar für einen kurzen Moment hübsch anzuschauen, aber
höchst problematisch in punkto Herstellung, Sicherheit, Umwelt- und Luftverschmutzung,
Lärmbelastung, Tierwohl und mehr.
Wir, vom Verein Lebensraum Donau-Ameisberg wollen deshalb auch heuer
wieder ein Zeichen setzen und rufen daher die gesamte Bevölkerung auf, den
Jahreswechsel ohne Einsatz von Böller und Raketen zu feiern.
Alljährlich zu Silvester werden Hundertausende Feuerwerke und Böller gezündet!
Was kaum jemand bedenkt: All diese Kracher sind Umweltbomben
die Giftstoffe wie zB. Strontium, Arsen, Blei, Selen und Cäsium enthalten
und sowohl Mensch und Natur massiv belasten! Weiters wird durch diese
Feuerwerke mehr gesundheitsgefährlicher Feinstaub in die Luft gesprengt
als durch den gesamten Autoverkehr während eines ganzen Jahres! Dieser
Feinstaub ist besonders gesundheitsgefährdend, weil er tief in die Lunge
eindringen und so den menschlichen Organismus nachhaltig schädigen kann!
Dazu kommen noch weitere Aspekte, die bei vernünftiger Betrachtung zur Erkenntnis
führen, dass es besser ist, von diesem „Umweltbomben“ nicht Gebrauch
zu machen:
– Für viele ältere und kranke Menschen, stellt diese Knallerei eine Belastung
dar!
– Viele Tiere fürchten sich sehr vor dieser Knallerei und die Silvesternacht
wird für sie zur reinsten Qual!
– Jedes Jahr werden in Österreich etwa 600 Menschen bei Unfällen mit Böllern
und Raketen verletzt!
– Zahlreiche Brände werden jedes Jahr zu Silvester verursacht!
– Überall (auf Straßen, Plätzen und in der Landschaft) liegt der Müll von den
abgeschossenen Feuerwerkskörpern herum!
Millionen Euro werden für die Böller und Raketen ausgegeben. Viele Hilfsorganisationen
rufen dazu auf, das Geld lieber Not leidenden Menschen zu
spenden. Damit wäre nicht nur der Natur sondern auch vielen Menschen
und Tieren geholfen. Auf Grund der oben angeführten Argumente rufen die
Vorstandsmitglieder vom Verein Lebensraum Donau-Ameisberg die Bevölkerung
eindringlich auf, heuer auf den Einsatz von Feuerwerkskörpern zu verzichten.
Es würde uns freuen, wenn es viele Nachahmer gäbe, die sich im heurigen
Jahr um eine Alternative zu dieser unsinnigen Böllerei bemühen.